Spielberichte

Hier finden Sie unsere Spielberichte der letzten Jahre.

Saisonausklang 2017 in Haueneberstein

Der „FV Haueneberstein“ unter Führung seines Vorstandes Dieter Zaum ermöglichte mit seinem Funktionsteam, das unser Saisonabschlussspiel in einer tollen Atmosphäre stattfand. Die Organisation war „perfekt“. Ein großes Lob möchte ich auch der „FVH-Elf“ aussprechen, die durch Ihr einwandfreien sportlichen Aufritt ebenfalls dazu beigetragen haben, dass dieses Spiel zu einem nachhaltigen „Event“ für alle Beteiligte wurde. Die „FVH-Truppe“ hatte sich mit einem B-Jugendspieler und zwei A-Jugendspieler in Ihrer Seniorentruppe, wobei der älteste Spieler auch erst „30 Jahre jung“ war, ergänzt. Dieter Zaum wollte es vor allen Dingen den jungen Spielern ermöglichen gegen Ihre „Idole und Vorbilder“ spielen zu dürfen. Dies ist Ihm mit seiner tollen Idee voll und ganz gelungen. Von unserer Seite möchte ich nochmals ein großes Dankeschön an den FV Haueneberstein aussprechen und wir wünschen dem Verein für Ihre sportliche Zukunft weiterhin alles Gute. Wie bereits seit Jahrzehnten gelebt, trat unser Präsident mit seinen „Staff –Team“ und den anwesenden Spieler hochmotiviert zum Spiel an. Die Aufwärmphase wurde von den Spielern sofort professionell absolviert. !!!Dies war vermutlich der kühlen Witterung geschuldet !!!. Unser Schiedsrichter Rolf Dohmen verließ sich dabei ganz auf seine „Erfahrung“ und begann erst nach Spielanpfiff sich warm zu „laufen“. Die ersten 15 Minuten des Spiels waren durch ein gegenseitiges taktisches Abtasten beider Mannschaften geprägt, doch danach haben wir durch schnelles passgenaues Zuspiel im Mittelfeld und durch lange öffnende Bälle auf die Außenbahnen die gegnerische Abwehr immer öfter in Bedrängnis gebracht. In dieser Drangphase konnte unser „frisch gebackener Papa“ Stefan Thiele das hochverdiente 1:0 erzielen. Auf diesem Wege nochmals nachträglich herzlichen Glückwunsch. Danach ging es Schlag auf Schlag weiter. Nach tollen Kombinations- und Umschaltspiel haben wir innerhalb 20 Minuten drei weitere Treffer vor dem Halbzeitpfiff erzielt. Dabei trugen sich Murat Sur mit einem und Timo Crocoll mit seinen beiden Treffern in die Torschützenliste ein. „Unser Schiedsrichter“ hatte bei drei strittigen Situationen in der ersten Halbzeit zugunsten der Heimmannschaft entschieden. Dies lag offensichtlich daran, dass deren Funktionäre bis kurz vor dem Anpfiff in seiner Kabine waren!!!. Doch nach kurzer „Einflussnahme“ von „außen“ fand er zu seiner „gewohnten souveränen Objektivität und Neutralität“ zurück. Aufgrund der spielerischen Dominanz musste unser Trainerteam in der Halbzeitpause keine taktischen Veränderungen vornehmen. Diese gegebene Situation ähnelt doch sehr die des FC Bayern München!!! Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Unsere Mannschaft war weiterhin mit voller Spielfreude dabei, um das Ergebnis noch höher gestalten zu können. Von Beginn an wurde der „FVH“ mit schnellem Kombinationsfußball unter Druck gesetzt. Deren Torwart avancierte dabei zum besten Spieler in seiner Mannschaft. Vincent Feigenbutz konnte dann in unserer erneuten Drangphase in der 55. Spielminute mit seinem Kopfballtreffer das Ergebnis auf 5:0 erhöhen. Danach erhöhte die Heimmannschaft Ihren Angriffsdruck und erspielten sich nacheinander fünf „Großchancen“, die durch unseren Torwart exzellent vereitelt wurden. Der „FVH“ hat in dieser Phase seinen Anhängern sehr guten offensiven Fußball gezeigt. Es wäre absolut verdient gewesen, wenn Sie in dieser Zeit zwei oder drei Tore erzielt hätten. Aufgrund dieser Überlegenheit konnten wir sehr schwer wieder in unseren gewohnten Spielfluss finden. Daher war es bezeichnend, dass unser Treffer zum 6:0 aus einem Konter heraus durch Ahmad Ali erzielt wurde. Nach toller Vorarbeit von Vincent Feigenbutz konnte Ahmad Ali den sechsten Treffer zum Spiel beisteuern. Vincent umspielte dabei in Manier eines Thomas Müller den Torwart und legte dem freistehenden Ahmad uneigennützig den Ball auf. Nicht nur in dieser Szene konnten die beiden mit Ihren guten fußballerischen Fähigkeiten auf dem Fußballfeld überraschen. Kurz darauf konnte Michael Geggus mit seinem Treffer das Ergebnis noch auf 7:0 erhöhen. Eine ganz besondere Freude hat sich der Spieler Jonathan Hirth vom „FV Haueneberstein“ selbst bereitet. Der A-Jugendliche erzielte kurz vor Spielende den „Ehrentreffer“ zum 7:1 und wurde von seinen Fans dafür frenetisch gefeiert. Zur Freude aller kam es dann noch zu einem kontrollierten Einsatz von Pyrotechnik. Sofort nach Spielende führten Alois Schwartz und Ingo Wellenreuther ein kurzes, aber intensives Gespräch. Es kann sich nur um ein Thema gehandelt haben. Der KSC möchte sich von der Talentschmiede des „FC UNITAS“ bedienen. „!!!Wir sind gesprächsbereit!!!“ Mit dem Schlusspfiff begann das mehrstündige „Auslaufen“ in der Kabine und im Clubhaus. Die geschwächten Körper mussten mit Spurenelementen und Mineralien „aufgepäppelt“ werden. Für den freundlichen Empfang und die Gastfreundschaft, insbesondere für die vollumfängliche Versorgung unseres Teams, möchten wir uns an dieser Stelle nochmals sehr herzlich beim „FV Haueneberstein“ bedanken. Diese „vollumfängliche Versorgung“ setzte offensichtlich bei einigen unseren Funktionären und Spielern neue Kräfte frei. In gemütlicher „Doppelpassrunde“ im „ludwigs“ kam es ohne Thomas Helmer noch zu launigen Abschluss-und Expertengesprächen. Abschließend möchten wir uns noch für die zahlreiche Unterstützung der „FC Unitas-Freunden und Gönnern-“ beim Spiel in Haueneberstein sehr herzlich bedanken. Alle Spieler und Sportler die für den „FC Unitas“ für einen guten Zweck „auflaufen“, verfügen nicht nur über eine gehobene sportliche Qualität. Deren Spielfreude, Engagement und positives Erscheinungsbild auf und außerhalb des Spielfeldes sind unübersehbar und begeistern immer wieder das Publikum, die Verantwortlichen, das Funktionsteam sowie alle Beteiligte auf das neue. Dies war auch in Haueneberstein der Fall. !!! Danke schön!!!

Teilnahme Benefiz-Fußball-Tennis-Turnier Scharinger & Friends

Denkbar knapp (1 Spielpunkt) verpasste unser Team den Einzug ins Halbfinale und musste ich mit dem 5. Platz (aus 12. Mannschaften) begnügen.

Nicht schlimm, denn unsere Teilnahme war für einen wohltätigen Zweck, was wir immer gerne unterstützen!

Letztendlich eine gelungene Veranstaltung unserer UNITAS-Mitglieder Rainer Scharinger und Hardy Schröder, bei der abschließend der gesellige Teil nicht zu kurz kam!

Achtung :

Wichtige Informationen unter Rubrik

AKTUELLES und SPIELPLAN 2017

FC UNITAS 71 KA e.V.

Dr.Franz-Joachim Geiselhart

Strählerweg 129

76227 Karlsruhe

Hier finden Sie uns

Kontakt

Telefon : 0721 - 49 68 18

Telefax : 0721 - 79 18 147

email : info@fc-unitas.de

Home : www.fc-unitas.de

Bürozeiten