Sportfest des FVP Maximiliansau

Unsere Torschützen waren:

Thomas Kies ⚽
Frank Zürn ⚽⚽
Rainer Scharinger ⚽⚽⚽⚽
Stefan Thiele ⚽
Ergün Bilici ⚽⚽⚽
Murat Sür ⚽⚽⚽
Daniel Kreuzer ⚽

Sportfest FV Liedolsheim 

Höhepunkt der diesjährigen Sportwoche war ein Benefizspiel des FC Unitas gegen die Ü32-Auswahl des FVL. Nachdem ein Gästeakteur früh im Spiel einen Ball von M. Hartkorn akrobatisch auf der Linie klären konnte, war es kurz darauf N. Grimm, der einen Konter alleine zum 1:0 abschloss. Im Laufe des Spiels setzte sich allerdings die läuferische und spielerische Überlegenheit der Akteure des FC Unitas durch und so wurden beim Stand von 1:3 die Seiten gewechselt, obwohl A. Beerkircher immer wieder mit tollen Paraden glänzen konnte. Kurz nach der Pause ging ein Raunen durch die Zuschauer, als R. Haffner nach Flanke von N. Grimm per Flugkopfball spektakulär in den Winkel traf und damit noch mal auf 2:4 verkürzte. In dieser Phase wäre durch schnelle Konter über N. Grimm, M, Hartkorn und R. Haffner mit etwas mehr Konsequenz eine weitere Ergebniskosmetik drin gewesen. In der Folgezeit konnten die Gäste angetrieben von R. Scharinger als Vorbereiter und Torschütze bis auf 2:9 erhöhen. Die Treffer erzielten dabei: R. Scharinger (4), M. Sür, E. Bilici, T. Crocoll, Ch. Kritzer und Boxchampion V. Feigenbutz. Der Eintritt zu diesem Spiel war frei, die zahlreichen Spenden  werden zum Teil für karitative Projekte des FC Unitas und zum Teil für den neuen FVL-Jugendraum verwendet. Der FVL möchte sich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich beim FC Unitas und bei allen Spenden bedanken sowie bei allen Helfern in den Schichten und beim Auf-/Abbau.

Sportfest TSV Ötisheim

Vereine feiern ihre Sportfeste – TSV Ötisheim bietet mit dem Auftritt des FC Unitas 71 Karlsruhe ein besonderes Schmankerl

 

Von wegen Sommerpause: Nach dem Ende der Saison ist in den Fußballvereinen wieder die Hoch-Zeit der Sportfeste angebrochen, die vielerorts vor allem im Zeichen der Jugendarbeit stehen.

Enzkreis. Maulbronn, Ötisheim, Großglattbach – wer am Wochenende Lust auf ein fußballerisches Programm über die WM hinaus hatte, besaß die freie Auswahl. An drei Schauplätzen rollte jeweils über mehrere Tage hinweg das runde Leder, und im Einsatz waren hier wie dort Jugendkicker verschiedener Altersstufen.

Doch nicht nur das. Ein besonderes Schmankerl hatte zusätzlich zu seinen Jugendturnieren der TSV Ötisheim im Angebot: Die Meistermannschaft von vor zehn Jahren traf in einem freundschaftlichen Vergleich auf den FC Unitas 71 Karlsruhe, der mit Fußballgrößen wie Dirk Schuster, Rainer Scharinger und Christian Kritzer sowie Boxprofi Vincent Feigenbutz antrat.

Geballte sportliche Prominenz gegen die Helden des gastgebenden TSV, lautete demnach das Motto bei der Partie am Sonntagabend, die ein dreitägiges Sportfest rund um den Fußball abschloss. Für die Ex-Profis, allen voran Dirk Schuster, der einst beim Karlsruher SC verteidigte und als Trainer den Bundesliga-Aufstieg mit Darmstadt 98 schaffte, eine nette Sache. „Wir haben alle selber mal an der Basis angefangen“, sagte Schuster, der ebenso wenig Berührungsängste kannte wie seine namhaften Kollegen: „Ich bin überall gerne, egal, ob Bundesliga oder A-Klasse“, beschrieb Rainer Scharinger, ebenfalls ein ehemaliger KSC’ler, die Begeisterung für den Sport über die aktive Karriere hinaus, und der Dritte im Bunde, Ex-Profi Christian Kritzer, pflichtete ihm bei: „Zum Fußball spielen komme ich immer, auch wenn mich einer nachts anruft.“

Ausgeschlafen präsentierten sich die Promis im Duell mit dem TSV-Meisterteam von 2007/2008, das von Michael Schulz und Bernd Jung betreut wurde. Seither hat der Verein die A-Liga gehalten, und das Fundament, hieß es beim Vergleich mit Unitas, „haben diese Spieler gelegt“. Als großer Faktor für den Erfolg galt der gute Teamgeist, und den ließ die TSV-Elf am Sonntag noch einmal aufleben.

Die 1:15-Niederlage gegen die renommierte Konkurrenz war am Ende nebensächlich, und der Ehrentreffer von Thomas Schollenberger, den zahlreiche Zuschauer bejubelten, umso schöner. Außerdem gab es für den TSV noch gute Wünsche von Vincent Feigenbutz: „Ich freue mich, wenn ihr die nächste Meisterschaft gewinnt.“

Quelle: https://muehlacker-tagblatt.de/sport/fussball/ex-profis-und-junge-talente-am-ball/

GRANDIOSER TURNIERSIEG UNSERES UNITAS-TEAMS GEHT IN DIE GESCHICHTE EIN

In der 45-jährigen Geschichte des Traditions-Hallenfußballturniers für AH-Mannschaften in Isny hat unser Team Außergewöhnliches und Einmaliges erreicht!

Wir konnten das zweitägige Turnier, bei dem früher u.a. der FC Bayern München als Turniersieger hervorgegangen ist, in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge!! gewinnen, was in dieser Form für unseren FC UNITAS ein Alleinstellungsmerkmal in der Turnierhistorie bedeutet!

In der Gruppenphase am Freitag belegten wir, wegen des um ein Tor ungünstigeren Torverhältnisses, Platz 2 hinter dem FC Flehingen.

Am Samstag begann die Zwischenrunde mit einem Unentschieden gegen Express Budapest I sowie einem 3:0 Sieg gegen SV Maierhöfen, was den Einzug ins Viertelfinale (KO-Spiele) bedeutete.

Hier kam es zum Aufeinandertreffen mit dem TSV Röthenbach, bei dem wir mit 4:2 die Oberhand behielten. Im darauf folgenden Halbfinale setzten wir uns gegen SV Eggental mit 3:1 durch, sodass es zum Endspiel um den Turniersieg zwischen FC UNITAS 71 KA und FC Flehingen kam.

In einem nervenaufreibenden Spiel setzten wir uns nach einem 2:0 Vorsprung schlussendlich verdientermaßen mit 2:1 durch und konnten somit – dank auch unseres überragenden Teamgeistes wegen - im Anschluss bei der Siegerehrung erneut den Wanderpokal in Empfang und mit nach Hause nehmen!

Unsere Torschützen waren:

Dejan Svjetlanovic (8 Treffer), Jens Helfrich und Murat Sür (je 5 Treffer), Rainer Scharinger (4 Treffer), Stefan Thiele (2 Treffer), Ergün Bilici und Denis Kolasinac (je 1 Treffer).

Der Turniersieg wurde natürlich am Abend gebührend und ausgelassen gefeiert…der Spaß kam auch hier – wie im gesamten Verlauf - nicht zu kurz!

Herzlichen Dank unserem zielorientiertem, erfolgshungrigem Team sowie unserem Cheftrainer Rainer Scharinger für seine professionelle Vorbereitung und Einstellung unserer Mannschaft!

Hocherfreute Grüße aus dem UNITAS-Präsidium

Doc & Dieter

Achtung :

Wichtige Informationen unter Rubrik

AKTUELLES und SPIELPLAN 2018

FC UNITAS 71 KA e.V.

Dr.Franz-Joachim Geiselhart

Strählerweg 129

76227 Karlsruhe

Hier finden Sie uns

Kontakt

Telefon : 0721 - 49 68 18

Telefax : 0721 - 79 18 147

email : info@fc-unitas.de

Home : www.fc-unitas.de

Bürozeiten